Mitblogger mit Kenntnisse der
südosteuropäischen Kulturen gesucht.



  Startseite
    Europäische Union
    Kreuzfahrer
    Literarische Texte
    Juden im Osmanischen Reich
    Armenien
    Kroatien
    Serbien
    Russland
    Byzantinisches Reich
    Ungarn
    Bulgarien
    Rumänien
    Griechenland
    Bosnien
    Sonstiges
    Zypern
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Daniel L. Schikora
   parteigruendung EW
   Al Europa - Hungarian Blog
   BIRN



Google

www Blog
counter

kostenloser Counter

Map IP Address
Powered byIP2Location.com



http://myblog.de/beleidigend

Gratis bloggen bei
myblog.de





Boom und viel Platz in Königsberg

 

Unter Kaliningrad: Keine deutsche Hilfe für Übersiedler lesen wir, daß es sich Deutschland laut Christoph Bergner, Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, nicht leisten kann, von Russland zu uns gekommenen Aussiedlern zu helfen, nach Kaliningrad überzusiedeln. Grund ist nicht etwas die Kassenlage, sondern die "Überalterung" bei uns.

 

Was lernen wir daraus:

 

Wenn es in der Muselrepublik Deutschland zu eng werden sollte, könnten wir immer noch ins ehemalige Königsberg ausweichenn. Dort ist noch genug Platz, es ist eine Boomregion und Deutsche sind willkommen, weil man sich noch weitergehende Wirtschaftsentwicklung erhofft!

Mag sein, daß es dort oben ein wenig windig ist, aber der Deutsche Orden hatte sich seinerzeit dort auch sehr wohl gefühlt:

Schon lange bevor der Deutsche Orden auf Grundlage der Goldbulle von Rimini ins Land kam und hier 1255 eine Burg gründete, befand sich an gleicher Stelle eine Zuflucht der Pruzzen. Ihre neue Burg nannten die Ritter zur Ehre Ottokars II. von Böhmen Königsberg. In ihrem Schutze entstanden drei Städte. 1286 die Altstadt, 1300 östlich davon Löbenicht und 1327 im Süden Kneiphof. Königsberg war Sitz eines Domkapitels, wurde 1309 Sitz des Ordensmarschalls und nach dem Verlust der Marienburg 1457 Sitz des Hochmeisters. Mit der Umwandlung des geistlichen Ordensstaates in ein weltliches Herzogtum wurde Königsberg 1525 dessen Residenz und kam durch Erbfolge 1618 an Brandenburg. (Quelle: Preussen.de - Königsberg)

8.9.07 01:01
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung